Schueler am Auto
Klasse
Restaurant
Pflege
Sozialassistenten
Chemiekanten
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Gott sei Dank, nichts ist SKIfgelaufen!

02. 03. 2023

Nach zweijähriger Coronapause war es nämlich endlich so weit. Das Schneesportprojekt konnte

wieder starten!

 

Mit 23 Personen ging es Richtung Ahrntal (Südtirol - Italien). Die härteste Strecke war aber die zur

Autobahnraststätte Buckowsee West. Um 5:30 Uhr drückten Herr Clausnitzer und Herr Rakow

dort den Startknopf. Pünktlich ging es mit dem Bus los.

 

Zugegeben, es war nicht leicht so früh aufzustehen, doch man spürte trotz der Müdigkeit die

Vorfreude, die wir alle zusammen teilten. Vor allem durch diese Gemeinsamkeit verstanden wir

uns als Gruppe von Anhieb an sehr gut und lernten uns im Bus schon mal ein wenig besser

kennen, da wir uns untereinander so gut wie gar nicht kannten. Dafür hatten wir ordentlich Zeit.

Nach drei Stunden öffnete auch der Rückbank-Basar und der Snack-Handel erledigte den Rest.

Nach 12 Stunden und einer engen italienischen Brücke erreichten wir endlich das Ziel. Wir wurden

von unserer Unterkunft herzlich begrüßt, bekamen noch zu später Stunde etwas zu essen und

konnten so mit vollem Magen glücklich einschlafen. Geschafft!

 

Am nächsten Tag ging es ums Eingemachte. Wir hatten nämlich einen straffen Zeitplan und ein

Ziel vor Augen. Um 8:30 Uhr ging es zum Skiverleih, dort erhielten wir unsere Ausrüstung. Nach

dem Verleih waren wir endlich startklar!!! Denn wie heißt es so schön: „Ski fahren lernt man durch

Ski fahren.“

 

 

Zum Youtube-Video des Skilagers: ​​​​​

Zum Video des Skilagers

 

Wir wurden nach unserem Fahrkönnen in kleine Gruppen aufgeteilt. Bis 12:00 Uhr erlebte jede(r)

schon sein erstes Abenteuer. Beim gemeinsamen Mittagessen kamen dadurch sehr viele

Geschichten zusammen, es gab immer etwas zum Lachen.

 

15:00 Uhr war der Tag auf der Piste meist beendet. Die ganz Harten kämpften weiter bis zur

letzten Gondel und trafen sich vor dem Abendessen zum gemeinsamen Besuch beim Après-Ski.

 

Der Tag war aber noch lange nicht zu Ende. Wir schlossen uns oft in Gruppen zusammen und

erlebten zudem schöne und sehr lustige Momente abseits der Piste. Besonders im berühmten

„Hexenkessel“. Das war die beste Abfahrt. Dort fanden alle Teilnehmer/innen ihren Platz am Tisch,

egal ob Snowboard oder das Ski-Helikopter-Lied, jetzt kennen wir sie alle!

 

Wir können euch versichern, dass ihr diese Woche so schnell nicht vergessen werdet.

 

Falls ihr Lust habt, meldet euch einfach bei Herrn Clausnitzer. Vielen von uns hat es so gut

gefallen, dass sie im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei sein werden.

Wir würden uns freuen, euch dann mit dabei zu haben.

 

Text: Viktoria Kurzeja

 

Bild zur Meldung: Gott sei Dank, nichts ist SKIfgelaufen!

Fotoserien


Skifahrt 2023 (02. 03. 2023)

Kontaktdaten

Oberstufenzentrum Uckermark
Brüssower Allee 97
17291 Prenzlau

 

Tel.: 03984 8656310

Mail:

9f799c77f5f161c2d936393b3a9a7bab_tab

 

Biss

logo_erasmusplus_footer

 

SchülerInnen-Haushalt

moodle-logo_0120-20kopie20a 

 

 

 

 

 

  

  

Besucher: 
307400