Restaurant
Klasse
Pflege
Chemiekanten
Schueler am Auto
Sozialassistenten
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Besuch Automobilausstellung Leipzig

04. 06. 2014

Fahrt der Kfz-Mechatroniker zur AMI

(Automobilausstellung International)

Leipzig am 04. Juni 2014

 

Frühzeitiges Aufstehen war an diesem Tag angesagt. Bereits um 06:00 Uhr ging es ab Schwedt/Oder, PCK-Busbahnhof, los in Richtung Leipzig. 31 Jugendliche der Kfz-Mechatronikerklassen des 1. bis 3. Ausbildungsjahres machten sich mit zwei Betreuern auf den Weg zur AMI nach Leipzig.

Unterwegs, in Angermünde, stiegen noch einige Azubis hinzu. Dann ging es endlich los. Unser Busfahrer Rainer, vom Reiseunternehmen Koppermann aus Brüssow, brachte uns im ersten teil der Fahrt bis zur Raststätte Michendorf. Dort war die erste Pause. Nach 30 Minuten ging es weiter. Alle waren schon sehr gespannt auf die Ausstellung. Plötzlich kam ein Anruf rein, dass zwei Azubis immer noch an der Raststätte Michendorf verweilten. Sie haben kurz vor Abfahrt den Bus noch einmal verlassen, um zur „Tanke“ zu gehen. Dadurch hatten die restlichen Teilnehmer nicht mitbekommen, dass sie fehlten. Also musste der Bus wenden, um die Beiden abzuholen. Mit dieser „Rundfahrt“ verloren wir natürlich eine ganze Stunde für die Ausstellung. Alle Teilnehmer waren echt sauer. Die Beiden mussten sich Einiges anhören.

Nachdem wir das Ausstellungsgelände erreichten und der Eintritt geregelt war hatten wir ca. fünf Stunden Zeit zur Besichtigung des gesamten Ausstellungsgeländes.

Es war schon beeindruckend, dieses Gelände zu betreten. Die Luxuslimousinen, die Vielzahl der Aussteller, von Skoda, über VW, Audi, Mitsubishi, Hyundai, Honda, Citroen, BMW, Mercedes, Suzuki, Ford, Opel, Peugeot, Renault, Nissan bis Porsche, zeigte die breite Palette der Herstellerangebote. Aber auch die DEKRA und der ADAC waren vertreten.

Wir konnten uns am „Karrieretag“ der unter dem Motto stand „Eine Chance für die Zukunft - alle automobilen Berufe zum Anfassen“ umfassend und ausführlich über die Möglichkeiten der beruflichen Perspektive nach der Ausbildung informieren und knüpften auch zahlreiche Kontakte.

So besteht unter anderem die Möglichkeit nach Abschluss unserer Ausbildung den beruf eines Sachverständigen zu erlernen, den Meistertitel zu erlangen oder ein Studium aufzunehmen, Werkstatt- oder Serviceleiter zu werden u.v.a. mehr.

Mit VW-Nutzfahrzeugen haben wir auch Probefahrten durchgeführt, haben in zahlreichen Modellen Probesitzen können und waren beeindruckt von den Preisen für die einzelnen Fahrzeuge.

Bei den Probefahrten haben wir auch ein ECO2-Training absolviert, haben an Quizrunden teilgenommen und wurden durch die Leipziger Volkszeitung interviewt.

Vom Elektroauto bis hin zum Dieselauto waren auch die Fahrzeuge oft als umweltfreundlich und kostensparend vorgestellt worden.

Das gesamte Messepersonal war außerordentlich freundlich, aber die Preise für Getränke und Essen waren nicht unserer Geldbörse entsprechend auch gesenkt worden, so wie die Eintrittspreise.

Nach knapp fünf Stunden Ausstellungsbesuch traten wir die Heimreise an.

Vor Antritt der Heimreise wurde zwei Mal durchgezählt, ob alle Teilnehmer der Fahrt anwesend waren. Dies konnte erfolgreich festgestellt werden.

Es war für alle Teilnehmer ein aufregender, anstrengender und trotzdem schöner, interessanter und erlebnisreicher Tag.

Gegen 20 Uhr waren wir wieder in Schwedt/Oder angekommen.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Busfahrer Rainer, der uns gesund und sicher nach Hause gebracht hat, Herrn Eckert und Herrn Borbely, den Organisatoren der Reise.

 

Die Klasse Kfz 1

des OSZ Uckermark,

Abteilung 3

 

Bild zur Meldung: Besuch Automobilausstellung Leipzig

Fotoserien


Automobilausstellung Leipzig 2014 (04. 06. 2014)

Kontaktdaten

Oberstufenzentrum Uckermark
Brüssower Allee 97
17291 Prenzlau

 

Tel.: 03984 8656310

Mail:

9f799c77f5f161c2d936393b3a9a7bab_tablogo_erasmusplus_footer

moodle-logo_0120-20kopie20a

Besucher: 
297045