SIE HABEN FRAGEN? HIER ERREICHEN SIE UNS ...

Telefon    03984 8656310   

Mail  

 
Sozialassistenten
Klasse
Pflege
Chemiekanten
Schueler am Auto
Restaurant
 
     +++  Europawoche 2022  +++     
     +++  Wenn Hotel-Azubis die Regie übernehmen  +++     
     +++  Ausgezeichnet ins Berufsleben  +++     
     +++  Was man aus Kaffee alles zaubern kann  +++     
     +++  Sommerschluss  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Europawoche 2022

13. 05. 2022

Der Friede der Welt kann nicht gewahrt werden ohne schöpferische Anstrengungen, die der Größe der Bedrohung entsprechen.“
– Robert Schuman

Am 25. März 1957 legten die Gründungsväter der EU mit der Unterzeichnung der Römischen Verträge den Grundstein für die heutige Europäische Union.

Es gibt viele gute Gründe, hieran zu erinnern, und viele gute Gründe, warum wir die EU auch nach 60 Jahren noch brauchen. Die Gründungsväter der EU verfolgten damals die Idee von einem gemeinsamen Europa, in dem die Völker Europas in Frieden miteinander leben würden.
Zu ihnen gehörte der französische Außenminister Robert Schuman, der am 9. Mai 1950 in einer Rede seine Vision eines geeinten Europas erläuterte und maßgeblich an der Gründung der Europäischen Union für Kohle und Stahl (EGKS), einem Vorläufer der heutigen Europäischen Union, beteiligt war.

In diesem Zusammenhang zelebrierte auch das Oberstufenzentrum Uckermark in Prenzlau die Europawoche 2022. Die Klassen HWH 1-3, KO 20 und die HoRe 20 haben sich zusammengefunden und gemeinsam mit den Lehrer*innen Frau Dietz, Frau Müller, Frau Eberl, Frau Fischer und Herrn Steffen eine kulinarische Europareise geschaffen.
Aus den insgesamt 27 Mitgliedsländern der EU haben wir fünf gewählt - Schweden, Polen, Griechenland, Italien und Spanien - die repräsentiert werden sollten.

In fünf Teams unterteilt, arbeiteten wir an der geschmacklichen sowie visuellen Repräsentation aller Länder. Die Servicebrigade befasste sich z.B. mit der Gestaltung des Foyers. Sie bastelten Länderflaggen und entwarfen kreative Fakten zu den EU-Ländern. Unsere Kochklasse und die HWH unterteilten wir in fünf kleinere Gruppen. Sie verwöhnten uns mit kleinen Gaumenfreuden, wie zum Beispiel Tagliatelle mit Zitronen-Basilikum-Sauce (Italien), schwedischem Sill-Gurken-Salat (nicht Dill, sondern Fisch „Sill“) , Siro Pitas (Griechenland), polnischem Bigos sowie auch spanischen Burgers mit Chorizo.
Unser Getränke-Team sorgte mit alkoholfreien Cocktails wie Sangria, Caipirinha und Florida für die geschmackvolle Begleitung unserer ausgewählten Gerichte.
Das Medienteam arbeitete im Hintergrund und kümmerte sich um die mediale Präsenz, lud Pressevertreter und das Fernsehen ein und verteilte Flyer zu Werbezwecken!

Höhepunkt der Projektwoche war das Spezialitäten- und Getränkebuffet am Donnerstag, 12. Mai 2022. Mit Schulbeginn um 7:30 Uhr arbeiteten alle Schüler*innen an der Präsentation ihrer Ergebnisse.
Über 100 Schülerinnen und Schüler nahmen an unserer Verkostung im Foyer teil. Es wurde sich intensiv über unser Projekt und Rezepte der dargestellten Gerichte und Getränke ausgetauscht.
Das Projekt war für uns insgesamt ein riesen Erfolg und hat allen großen Spaß gemacht.

Da unser Tag auch medial durch die Presse festgehalten wurde, finden Sie hier die Verlinkung:
Beitrag von Uckermark-TV

 

Europawoche - Nordkurier

Alle Rezepte der einzelnen Länder haben wir für Sie hier zusammengestellt:

https://telegra.ph/Europawoche-2022-05-16-2

 

Bild zur Meldung: Europawoche 2022

Fotoserien


Europawoche 2022 (13. 05. 2022)